Berichte und Bilder 2021

Besuchsreisen nach Tansania

Nach unserem zweiten Vorsitzenden hat es nun weitere Vorstandsmitglieder nach Tansania gezogen. Der gut geimpfte Winfried Sommer hat sein bereits letztes Jahr gekauftes, wegen Corona erzwungenermaßen bisher ungenutztes Ticket benutzt und ist zum Ende der Herbstferien zum Kilimandscharo geflogen. Als Pensionär kann er so etwas ja machen! 

 

Bild von Salome Mungure: Winfried Sommer wird bei seiner Ankunft von tansanischen Freunden, u.a. Mr. Mangesho, Joseph Minde, Br. Fidelis, Ewald Kiria und Pamela Dagharo am Flughafen begrüßt. Amedeus Kimath, Salome Mungure und Aggyflavia Massawe waren auch da, sind aber hier nicht abgebildet.

 

Auch den ebenfalls pensionierten und geimpften Michael Pieke hat nach dem länger zurückliegenden ersten Besuch 2015 wieder einmal die Tansania-Sehnsucht gepackt. Er ist kurze Zeit nach W. Sommer ebenfalls nach Tansania geflogen. Zurück kommen beide zusammen mit unserem tansanischen Gast Mr. Mangesho, den sie auf seiner Reise nach Deutschland begleiten, siehe Bericht weiter oben.

 

Als Ersatz für unseren ausgefallenen Tansaniaabend (siehe weiter oben) hat Winfried Sommer einen Bildbericht (siehe pdf-Datei) von seinen Beobachtungen und Begegnungen bei seinem Besuch unserer Partnerschulen im November / Dezember 2021 erstellt. Wir wünschen viel Vergnügen beim Betrachten der folgenden pdf-Datei!

Bilderbericht von Winfried Sommer vom Besuch der Partnerschulen im Dez. 21
Partnerschulen 2021 A.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB

Auch die tollen Nationalparks im nördlichen Tansania wurden besucht. Sie haben nichts von ihrem Reiz verloren! Wir wünschen viel Vergnügen beim Betrachten der Bilder in der pdf-Datei unter dem folgenden Beispielbild!

Safari in den Tarangire-, Ngorongoro- und Lake Manyara-Nationalpark
Safari 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.5 MB

Große Spendenaktion der Sparda-Bank: Vereint für Deinen Verein

Die Sparda-Bank unterstützt bei ihrer Aktion  "Vereint für Deinen Verein"   jeweils die 5 am meisten durch Klicken von der Internetgemeinde unterstützten Projekte in sechs verschiedenen Kategorien mit 3000€ pro Verein (!!!). Abgestimmt wird täglich von Mittwoch, 20. Oktober bis zum 17. November 2021. Bitte dazu auf das Bild oder diesen Link klicken: https://www.sparda-vereint.de/voting/soziales-2021/bau-einer-autogrube-fuer-auszubildende-in-tansania/ . Diesen Link kann man auch über WhatsApp, Facebook, Instagram oder E-Mail an andere potentielle Unterstützer verschicken. 

 

Machen Sie bitte mit! Mit den 3000 € könnten wir viel Gutes tun.

 

Update 19.11.2021: Es hat leider am Ende nicht zum Gewinnen der 3000€ gereicht. Vielen Dank für Ihre / Eure Unterstützung!

 

 

Umzäunung des Schulgeländes der Kishumundu Secondary School

Seit vielen Jahren monierten Eltern bei den Schulleitern der Kishumundu Secondary School die mangelnde Sicherheit ihrer Töchter durch fehlende Abgrenzung des Schulgeländes von der Umgebung. Das Betreten durch nicht autorisierte Personen war schwer zu verhindern und Schülerinnen und Schüler konnten sich unerlaubt entfernen. Daher war eine Mauer oder ein Zaun schon lange auf der Wunschliste der Schule.

Im Oktober 2021 haben entsprechende Bauarbeiten begonnen. Sie werden von der Maurer-Ausbildungs-gruppe unserer Berufsschule unter der Leitung und Planung von Ewald Kiria durchgeführt. So wirkt das investierte Geld gleich zweimal in unseren Partnerschulen.

 

Bild (vom Schulleiter Hr. Kimath): Zaun-Bauarbeiten an der Rückseite der Mädchen-Unterbringung.

 

 

 

Afrikakalender 2022 

Mitte September haben wir unseren neuen Afrikakalender für 2022, "Afrika - was sonst !", druckfrisch erhalten. Er ist an den bewährten Verkaufsstellen für 20€ erwerbbar. Winfried Sommer hat wieder eine begeisternde Auswahl von Bildern zusammengestellt, die uns das Land und die Leute näher bringen, die momentan durch die Pandemie für viele von uns nur in unseren Träumen erreichbar sind.

 

Wie in den vergangenen Jahren ist unser Kalender u.a. in der Buchhandlung "Das Buch" in Freigericht, der Gärtnerei Kitzinger (vormals Strutt) in Rodenbach und in Herr Mayers Buchladen in Langenselbold erhältlich.

 

Gerne können Sie einen (zwei, drei ... ) Kalender durch eine Email an Helfen-macht-Schule(at)gmx.de bestellen und sich zuschicken lassen. Dieser Service kostet 7,50 € pro Paket. 

 

Übersicht unserer Afrika-Kalender ab 2012

 

 

Mitgliedertreffen 2021

Wir Glückskinder! Am Samstag den 18. September fand bei super Spätsommer-wetter im Garten der Naturfreunde in Oberrodenbach unser diesjähriges Mitgliedertreffen statt - aktuell diesmal unter 3G-Pandemiebedingungen.

Alle Anwesenden genossen die gemeinsame Zeit. Natürlich wurden viele Informationen zur aktuellen Lage vor Ort in Tansania ausgetauscht.  

Dort deuten die Zeichen auf den baldigen Beginn eines diesmal ungewöhnlich heißen und trockenen afrikanischen Sommer 2021/2022. In nördlichen Nachbarland Kenia sind bereits erste Nutztiere verdurstet.

 

 

Stellvertretender Vorsitzender besucht Partnerschulen

Unser gut geimpftes Mitglied Dr. Michael Bauer war Anfang August zu Besuch bei unseren Partnerschulen in Kishumundu und Moshi. An beiden Schulen wurde er mit großer Wertschätzung empfangen. Der Schulbetrieb vor Ort wird bei weitgehend unklarer Infektionslage im Land unter Corona-Bedingungen durchgeführt.

 

Zum Glück erlaubt das tansanische Klima Unterricht im Freien oder in Klassenräumen mit ständiger guter Durchlüftung - sie haben fast alle Fenster ohne Glasscheiben! Daher kam es bisher nur bei einer Lehrkraft zu einer isolierten COVID19-Erkrankung, bei der die Infektion offenbar im privaten Umfeld stattfand. 

 

Eine detaillierte Beschreibung der Reiseerlebnisse von Dr. Bauer mit Bildern finden Sie hier: https://michaelbauerde.jimdofree.com/tansania/tansania-aktuell/ . Willkommen - Karibu!

 

Bild (klicken Sie bitte auf das Bild für eine vergrößerte Darstellung): Dr. Michael Bauer versorgt SchülerInnen und LehrerInnen des VTC mit Informationen zu COVID19-Symptomen, -Schutzmaßnahmen, -Tests und -Impfungen. Um gutes Verständnis zu sichern übersetzte Br. Benedict (links am Fenster) gekonnt simultan von Englisch in Kiswahilli.

 

 

Mitgliederinformation im August zur Lage in Tansania 

Da die im Internet auf verschiedenen Plattformen bereitgestellten Informationen nicht alle unsere Mitglieder erreichen haben wir im August eine außerordentliche Mitgliederinformation zur aktuellen Lage in Tansania und unsere Arbeit in der Pandemiezeit erstellt und mittels E-Mail verschickt:

 

 

 

VereinsVoting der VR-Bank 2021

Wir haben beim VR-Bank VereinsVoting mitgemacht. Jede Stimme zählte und war der VR-Bank 2€ wert.

Viele Mitglieder und Freunde von HMS haben den Link www.vrbank-mkb.de/vereinsvoting angeklickt und dadurch dem Verein eine Spende von 184 € erklickt.

Vielen Dank!!

 

 

Neuer Schulleiter an der Kishumundu Secondary School

Seit Mai 2021 hat die Kishumundu Secondary School einen neuen Schulleiter: Amedeus Kimath.

Mr. Kimath war vorher vier Jahre Schulleiter an der Kirua Secondary School, einer Schule mit ca. 300 Schülerinnen und Schülern und erfreulich guten Abschlussergebnissen. Wir wünschen ihm einen guten Start und eine erfolgreiche Arbeit an seiner neuen Wirkungsstätte.

Auszahlung von Unterstützung aus unserer Grundschul-Kartenaktion

Auch dieses Jahr, und vielleicht besonders in diesem Jahr, benötigen sehr arme Familien der Uru-Ost-Gegend Unterstützung bei der Bewältigung der Schul-assoziierten Kosten für ihre Grundschulkinder. Sie erhalten 35€ für die Schuluniform, das Schulessen und die Ausstattung mit Schulmaterialien. 

 

Wie in den vergangenen Jahren kümmerte sich Rachel Kiwara wieder höchstpersönlich darum, dass das von Ihnen gespendete Geld in die richtigen Hände kam. Die Kinder quittierten eigenhändig mit ihrer Unterschrift den Empfang. Das Bild wurde uns freundlicherweise von James Kiwara zur Verfügung gestellt.

 

 

Schutz vor Corona in der zweiten Welle

Weil die zuständigen Stellen ihr Narrativ vom Corona-freien Staat aufgrund der vielen prominenten Verstorbenen und dem Druck aus den tansanischen Nichtregierungs-Institutionen nicht mehr aufrecht halten konnten, befindet sich Tansania nun auch offiziell in einer zweiten Coronawelle. Wir unterstützen unsere Partnerschule in Kishumundu und das VTC bei ihrem Kampf gegen die Pandemie.

Da den Schulen entsprechende Finanzmittel fehlten und die Schüler aufgrund der Position der Regierung zum Schulanfang im Januar keine Masken mitgebracht hatten, haben wir die Ausstattung aller SchulmitgliederInnen mit täglich wechselbaren OP-Masken finanziert. Durch gleichzeitiges Praktizieren von Social Distancing und der Hygienemaßnahmen (Hände waschen, Hust- und Niesettikette ...)  können dadurch hoffentlich Infektionen innerhalb der Schulen vermieden werden. 

 

Unser herzlicher Dank gilt Aggyflavia Massawe und James Kiwara für die schnelle Realisierung der Maßnahme und Bereitstellung der Bilder aus der Kishumundu Secondary School (4.3.2021). Das letzte Bild zeigt die Schüler des VTC (Bild: Br. Fidelis, Leiter des VTC).

 

Aktualisierung Ende Mai 2021

Erfreulicherweise sind die Corona-Erkrankungen auch in Tansania deutlich zurückgegangen. Zwar gibt es noch immer keine veröffentlichten Zahlen dazu, aber die fast täglichen Berichte unserer tansanischen Freunde und Kollegen über Erkrankungen und Beerdigungen von Nachbarn sind verstummt.

 

 

Gute Ergebnisse in Kishumundu

Trotz mehrmonatiger Corona-bedingter Unterrichtsunterbrechung im Frühjahr haben die Schülerinnen und Schüler der Form IV bei ihren Abschlussprüfungen sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Lehrerinnen und Lehrer der Kishumundu Secondary School haben ihre SchülerInnen durch intensive Aufarbeitung der Unterrichtsausfälle sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet. Die Schule erreichte landesweit Position 604 von 3956 Schulen, in der bildungsstarken Region Kilimandscharo ist sie an Position 64 von 275 teilnehmenden Schulen, siehe https://maktaba.tetea.org/exam-results/CSEE2020/s0492.htm  . Allen Beteiligten gilt unser HERZLICHER GLÜCKWUNSCH !!

 

Auch die Form II hat in ihren Zwischenprüfungen erfreuliche Ergebnisse geschafft (Division = Gesamtnote; I = sehr gut ..., referred = Prüfungsziele nicht erreicht): 

 

 

Jahresrückblick: 2020 - ein außergewöhnlich herausforderndes Jahr

Zum Jahresende werfen wir auch diesmal einen Blick zurück auf die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate. Es war völlig unerwartet ein ungewöhnliches Jahr! Die folgenden Seiten lassen sich durch einen Klick auf das Bild vergrößern.

Jahresrückblick: 2020 - ein außergewöhnlich herausforderndes Jahr
Download des Jahresrückblicks von Helfen macht Schule e.V.
Jahresrundbrief 2020 END.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Welcome!

Click the Flag for content in English.

 

HELFEN MACHT SCHULE e.V. Spendenkonto / Please donate to IBAN: DE60506616390001842765 ; BIC: GENODEF1LSR

 

Seite teilen / Share this page with friends

Sie möchten Mitglied werden? Bitte hier klicken.

Flyer mit Beitrittserklärung