Willkommen auf den Internetseiten von HELFEN MACHT SCHULE e.V.

HELFEN MACHT SCHULE e.V. (HMS) ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Bildungseinrichtungen in Afrika. Unser Wirkungsschwerpunkt liegt in der Region Kilimandscharo in Tansania. Der Verein hat seine Wurzeln in einem bereits seit 1982 laufenden entwicklungspolitischen Projekt von Lehrern der Kopernikusschule im hessischen Freigericht (Main-Kinzig-Kreis), u.a. Werner Kessler und Reinhold Wissel (letzterer ist 1. Vorsitzender von HELFEN MACHT SCHULE, Bild mit Namen der Vorstandsmitglieder). 1992 wurde daraus zuerst das Europaschulprojekt "Helfen macht Schule" und 2002 dann der gemeinnützige Verein (Link zur Entstehungsgeschichte des Vereins). Viele der inzwischen über 250 Mitglieder unseres Vereins stammen aus der Lehrer-, Schüler- und Elternschaft der Kopernikusschule. Alle unsere Aktivitäten erfolgen ehrenamtlich. 

 

Sie möchten gerne Mitglied werden? Bitte hier klicken. 

 

Sie sind bereits Mitglied und wären gerne informiert über anstehende Vereinsaktivitäten? Kontaktieren Sie uns bitte, falls Sie unsere Emails mit Veranstaltungshinweisen und Informationen zu Vereinsaktivitäten nicht erhalten!  Kontakt

 

Teilen Sie diese Seite mit Freunden:

HELFEN MACHT SCHULE ist bei FACEBOOK, INSTAGRAM und YOUTUBE.

 

Seitenübersicht dieser Startseite

  • Neuigkeiten und aktuelle Aktivitäten
  • Ziele von HELFEN MACHT SCHULE
  • Wie kann ich helfen?
  • Informationsbroschüre mit Mitgliedsantrag (auch zum Download)
  • Übersicht HMS-Arbeit

 

 

Neuigkeiten und aktuelle Aktivitäten

 

Wir wünschen allen Spendern, Mitgliedern und Freunden von HELFEN MACHT SCHULE e.V. und unserer Partnerschulen ein frohes, erfreuliches Osterfest. Bleiben Sie gesund!

 

Schutz vor Corona in der zweiten Welle

Weil die zuständigen Stellen ihr Narrativ vom Corona-freien Staat aufgrund der vielen prominenten Verstorbenen und dem Druck aus den tansanischen Nichtregierungs-Institutionen nicht mehr aufrecht halten konnten, befindet sich Tansania nun auch offiziell in einer zweiten Coronawelle. Wir unterstützen unsere Partnerschule in Kishumundu und das VTC bei ihrem Kampf gegen die Pandemie.

Da den Schulen entsprechende Finanzmittel fehlten und die Schüler aufgrund der Position der Regierung zum Schulanfang im Januar keine Masken mitgebracht hatten, haben wir die Ausstattung aller SchulmitgliederInnen mit täglich wechselbaren OP-Masken finanziert. Durch gleichzeitiges Praktizieren von Social Distancing und der Hygienemaßnahmen (Hände waschen, Hust- und Niesettikette ...)  können dadurch hoffentlich Infektionen innerhalb der Schulen vermieden werden. 

 

Unser herzlicher Dank gilt Aggyflavia Massawe und James Kiwara für die schnelle Realisierung der Maßnahme und Bereitstellung der Bilder aus der Kishumundu Secondary School (4.3.2021). Das letzte Bild zeigt die Schüler des VTC (Bild: Br. Fidelis, Leiter des VTC).

 

Corona-Verhaltenstipps (WHO-Plakat) in Kiswahili für unsere Partnerschulen

 

Gute Ergebnisse in Kishumundu

Trotz mehrmonatiger Corona-bedingter Unterrichtsunterbrechung im Frühjahr haben die Schülerinnen und Schüler der Form IV bei ihren Abschlussprüfungen sehr gute Ergebnisse erzielt. Die Lehrerinnen und Lehrer der Kishumundu Secondary School haben ihre SchülerInnen durch intensive Aufarbeitung der Unterrichtsausfälle sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet. Die Schule erreichte landesweit Position 604 von 3956 Schulen, in der bildungsstarken Region Kilimandscharo ist sie an Position 64 von 275 teilnehmenden Schulen, siehe https://maktaba.tetea.org/exam-results/CSEE2020/s0492.htm  . Allen Beteiligten gilt unser HERZLICHER GLÜCKWUNSCH !!

 

Auch die Form II hat in ihren Zwischenprüfungen erfreuliche Ergebnisse geschafft (Division = Gesamtnote; I = sehr gut ..., referred = Prüfungsziele nicht erreicht): 

Jahresrückblick: 2020 - ein außergewöhnlich herausforderndes Jahr

Zum Jahresende werfen wir auch diesmal einen Blick zurück auf die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate. Es war völlig unerwartet ein ungewöhnliches Jahr! Die folgenden Seiten lassen sich durch einen Klick auf das Bild vergrößern.

Jahresrückblick: 2020 - ein außergewöhnlich herausforderndes Jahr
Download des Jahresrückblicks von Helfen macht Schule e.V.
Jahresrundbrief 2020 END.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

Segensreiche Weihnachtszeit, trotz Corona

Auch in der diesmal ganz besonderen, von der Corona-Pandemie geprägten Vorweihnachtszeit denken SchülerInnen und Erwachsene in Freigericht an die bildungshungrigen Kinder im fernen Tansania.

Diese Beispiele sind herzerwärmend und motivierend:

  • Ein geplanter Kinobesuch der R6c der Kopernikusschule mit Klassenlehrerin Fr. Ohlef fiel wegen Corona aus. Die Eltern und ihre Kinder entschieden das dafür eingesammelte Geld (240 €) nicht zurück zu nehmen. Stattdessen spendeten sie es für die Grundschulaktion von HELFEN MACHT SCHULE.
  • Durch die Schülervertretung (SV) der Kopernikusschule kann man anderen Menschen in der Schule einen Nikolaus zukommen lassen. Der Erlös dieser vorweihnachtlichen Aktion wurde von der SV an HELFEN MACHT SCHULE gespendet. 
  • Die Fußballer vom SV Altenmittlau haben in ihrer Mannschaft gesammelt um trotz eingebrochener Einkünfte aufgrund ausgefallener Aktionen (Tombola) weiterhin ihre junge Tradition einer vorweihnachtlichen Spende für soziale Zwecke fortführen zu können. Stattliche 300€ kamen zusammen und wurden an Vorstandsmitglieder von HELFEN MACHT SCHULE übergeben.

 

Allen Spendern danken wir herzlich, speziell im Namen der weit entfernten Schüler in Tansania - ASANTE SANA für diese tollen Spenden!

Links: Moritz W. von der Schülervertretung der Kopernikusschule und Dr. Michael Bauer bei der Übergabe der Einnahmen aus der Nikolausaktion. Rechts: Louis Hollander und Jonas Poft vom SV Altenmittlau trafen sich mit Winfried Sommer, Dr. Michael Bauer (fotografiert gerade) und Reinhold Wissel zur Übergabe der Spende an der Kopernikusschule.

Weihnachtliche Verkaufsstände

Corona-bedingt sind dieses Jahr leider die "Klassiker" Freigerichter Weihnachtsmarkt und Adventsbasar der Kopernikusschule mit unseren Verkaufsständen ausgefallen. Erfreulicherweise konnten wir als Alternativen Verkaufsstände beim Rewemarkt Herröder in Somborn und im Kaufhaus Benzing in Neuses anbieten.   

  

Den beiden Unternehmen danken wir dafür sehr herzlich. Ein freundliches "Asante sana" gibt es auch von unseren tansanischen Freunden !!

Verkaufsstand am 27. und 28.11.2020 beim Rewe-Markt Herröder in Somborn mit Kaffee, Muffins, unserem Afrikakalender 2021 und typischen afrikanischen Handwerksartikeln wie Schmuck, Armbänder, Schnitzereien ...

Bild ganz rechts: Der Marktleiter Herr Herröder und unsere Vorstandsmitglieder Claudia Wengner und Michael Pieke bei der Übergabe von 50 € Wechselgeld als Spende und Starthilfe.

 

Verkaufsstand am 11. und 12.12.2020 im Kaufhaus Benzing in Neuses mit unserem Afrikakalender 2021 und typischen afrikanischen Handwerksartikeln wie Schmuck, Armbänder, Schnitzereien ...

Afrikakalender 2021

Unser neuer Afrikakalender "Karibu Tanzania" für 2021 verkauft sich sehr gut ! Unserem Kalendermeister Winfried Sommer ist wieder ein großartiges Werk gelungen. Die farbenfrohen Bilder zeigen tolle Landschaften, schöne Natur mit typisch afrikanischen Tieren, aber auch nachdenklich stimmende Bilder wie z.B. die vier Aufnahmen vom Kilimandscharo aus den Jahren 2004 bis 2019 auf dem Dezemberblatt, die den Gletscherschwund auf Afrikas höchsten Berg verdeutlichen.

 

Sie möchten gerne einen dieser schönen Kalender? Wie in den letzten Jahren kann er spätestens ab Anfang Oktober an den bekannten Stellen für 20 € erworben werden. Dies sind u.a. die Buchhandlung "Das Buch" in Freigericht, die Gärtnerei Kitzinger (vormals Strutt) in Rodenbach, Herr Mayers Buchladen in Langenselbold und die Laurentius Apotheke in Nieder-mittlau.

Gerne können Sie einen (zwei, drei ... ) Kalender durch eine Email an Helfen-macht-Schule(at)gmx.de bestellen und sich zuschicken lassen. Dieser Service kostet 7,50 € pro Paket. 

 

Übersicht unserer Afrika-Kalender ab 2012

 

 

 

 

Anbau und Sanierung des Jungen-Sanitärgebäudes in der Berufsschule VTC

Bilder: Ewald Kiria (der Mann in der Mitte im letzten Bild vom März 2021)

 

Die Maurerlehrlinge des VTCs bauen seit ein paar Wochen an einer Erweiterung und hygienischen Verbesserung ihrer sanitären Anlagen. Die Finanzierung hat unser Verein übernommen. Dabei kommen auch neu mit HELFEN MACHT SCHULE-Geldern angeschaffte Arbeitswerkzeuge zum Einsatz, z.B. eine Alu-Klappleiter. Die Maurerlehrlinge unter der Leitung von Ewald Kiria sind hochmotiviert: Die Bauarbeiten wurden zum Teil sogar trotz Ferien weiter fortgesetzt !!

Unterricht in Zeiten von Corona

Leider hat das Coronavirus auch die Region Ostafrika und Tansania erreicht. An unseren Partnerschulen sind bisher zum Glück keine Corona-Verdachtsfälle aufgetreten. Von der Regierung wurden ab 17.3.2020 vorsorglich alle Schulen und Universitäten geschlossen. Die Schulen sind aber durch einen Regierungsbeschluss am 29. Juni wieder geöffnet worden. Die SchülerInnen müssen sich nun durch persönliche Maßnahmen vor einer Ansteckung schützen. Sie waschen häufig ihre Hände, tragen Schutzmasken und halten bestmöglich Abstand voneinander.  

 

 

 

 

 

Unterricht unter Corona-Bedingungen an der Kishumundu Secondary School (2020).

Zum Glück ist in Tansania gerade Winter, so dass die Temperaturen im Klassenraum nicht allzu hoch sind. 

 

Bild: Ndelamio Mangesho, KSS

 

Fast überall in Afrika steigen die Infektionsraten besorgniserregend rasant. Aktuelle Infektionszahlen hat die tansanische Regierung zuletzt im Mai 2020 an die WHO gemeldet. Das Ausmaß der Corona-Pandemie im Land ist daher unklar. In Gegensatz zum Nachbarland Kenia, das zum Teil mit harten Maßnahmen gegen die Pandemie kämpft, hat Präsident Magufuli die Aufrechterhaltung der Wirtschaft zum obersten Ziel gesetzt (im Herbst 2020 sind in Tansania Wahlen). Das öffentliche Leben wurde daher kaum eingeschränkt und offiziell hat die Regierung die Pandemie sogar für beendet erklärt. 

 

Update vom 24. Februar 2021

Heute hat die tansanische Regierung öffentlich das Verleugnen von Corona im Land beendet und die BürgerInnen zu persönlichen Schutzmaßnahmen gegen die aktuelle Coronawelle im Land aufgerufen, die kürzlich auch zahlreichen prominenten Persönlichkeiten, z.B. dem Vize-Präsident von Sansibar, das Leben gekostet hat.

 

Aktuelle und unabhängige Informationen zur allgemeinen Situation in Tansania finden Sie jederzeit hier: www.bagamoyo.com

 

 

Filmisches Highlight

Alena Lins, Schülerin der Kopernikusschule und Tansaniafahrerin von 2018, hat über die Kishumundu Secondary School einen neuen informativen Film erstellt. Dieser wurde auf dem letzten Tansaniaabend erstmals öffentlich vorgeführt.

 

Ziele von HELFEN MACHT SCHULE

Unser Vorsitzender Reinhold Wissel war am 25. September 2013 Gast bei "Talk am Dom". Das Interview mit Reinhold Wissel über die Ziele und Aktivitäten von HELFEN MACHT SCHULE e.V. kann man sich bei Youtube ansehen: 

Grundsätze unserer Hilfe

  • Unsere Hilfe soll immer von Angesicht zu Angesicht erfolgen, so dass jederzeit eine Rückmeldung und gegenseitiges Lernen möglich sind.
  • Wir engagieren uns besonders in den Bereichen Erziehung und Ausbildung. Besonders wichtig ist uns, dass wir mit unser Hilfe auch die Idee „Schüler helfen Schülern“ unterstützen.
  • Wir vermeiden neue Abhängigkeiten. Unsere Unterstützung soll immer eine Hilfe zu mehr Selbstständigkeit sein.

 

Beteiligung der Kopernikusschülerinnen und -schüler

SchülerInnen der Kopernikusschule erwirtschaften ganzjährig mit vielen unterschiedlichen Aktionen Geld, z.B. durch den Verkauf von selbst gebackenen Kuchen, sammeln von liegengebliebenen Pfandflaschen und durch den jährlichen Adventsbasar, und spenden es dem Verein HELFEN MACHT SCHULE zur Unterstützung der afrikanischen Partnerschulen,

siehe Berichte und Bilder und https://www.ksf.de/index.php/profil/begegnen/tansania . Alle zwei Jahre findet eine Schüler-Besuchsfahrt der Kopernikusschule Freigericht nach Tansania statt. Lesen Sie einen beeindruckenden Schüler-Reisebericht von 2010 im Archiv.

 

Mehr über unsere Aktivitäten erfahren Sie unter den Menupunkten Berichte und Bilder und Laufende Hilfsprojekte.

Nachhaltige Wirkung unserer Unterstützung

Den Nutzen und den nachhaltigen Erfolg unserer Förderung verdeutlicht der überaus lesenswerte Eintrag des ehemaligen Schülers Sosthenes Francis Materu (inzwischen Dr. jur. Materu) auf der Gästebuchseite der Kishumundu Secondary School: siehe Eintrag #12 auf  http://kishumundu.jimdo.com/guestbook/ (in Englisch).   

 

Hier der Download einer deutschen Übersetzung.
Sosthenes Gästebucheintrag deutsch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.5 KB

Auch von der Berufschule La Mennais Vocational Training Centre (VTC) gibt es durch Kontakte der Lehrer zu ihren ehemaligen SchülerInnen gute Beispiele für die Bedeutung der Unterstützung tansanischer Schulen und einzelner ihrer SchülerInnen durch HELFEN MACHT SCHULE e.V.:

Die Maurerlehrlinge von 2016/2017 und ihr Ausbilder Ewald Kiria, über deren handwerkliche Arbeiten in Bilder und Berichten hier und auf der privaten Seite von Dr. Michael Bauer berichtet wurde. Mit einem der ehemaligen Schüler und seinem ehemaligen Ausbilder Ewald Kiria ist unser Webmaster über WhatsApp in Kontakt. Der ehemalige Maurer-Auszubildende Harrison hat nach dem Abschluss seiner Ausbildung am VTC sogar bei der Errichtung eines Regierungsgebäudes in der Hauptstadt Dodoma mitgearbeitet und dort den Bauleiter in Anbetracht seines jungen Alters durch seine qualitativ hochwertige und geschickte Arbeitsweise beeindruckt. 

Schwierig für die Bauarbeiter und viele andere Tansanier ist, dass die wenigsten von ihnen eine Festanstellung haben, oder jemals erhalten werden. Die meisten Bauarbeiter arbeiten als Tagelöhner, oder sie machen sich als Mini-Bauunternehmer selbstständig. Dazu benötigen sie allerdings etwas Eigenkapital, weil sie dann des Öfteren Baumaterialien vorfinanzieren müssen.

Im Mai 2020 meldeten sich weitere ehemalige Maurerlehrlinge bei ihrem Ausbilder Ewald Kiria. Einige der 2013 fertig ausgebildeten Maurer hatten sich zusammengetan und inzwischen erfolgreich als Mini-Bauunternehmer betätigt. Stolz schickten sie ihrem ehemaligen Ausbilder Bilder eines von ihnen gemeinsam errichteten Hauses in Dar es Salaam, der wirtschaftlich bedeutsamsten Stadt Tansanias. 

Immer wieder melden sich ehemalige SchülerInnen bei ihren Ausbildern, beim ehemaligen Leiter des VTCs Br. Shija, oder dem jetzigen Leiter Br. Fidelis und schildern ihren Werdegang und ihre Erfolge. Letztere wären ohne die finanzielle Unterstützung aus Deutschland und ihre gute Ausbildung am VTC nicht möglich gewesen. 

 

Ihnen werte LeserInnen, den Unterstützern von Helfen macht Schule, sei hierfür herzlich gedankt.

 

Mehr zur Wirkung unserer Hilfe erfahren Sie auch auf den Seiten Berichte und Bilder und
Laufende Hilfsprojekte.

Wie kann ich helfen?

Mitgliedschaft bei HELFEN MACHT SCHULE e.V.

Beitrittserklärung
Mit diesem Formular können Sie die Mitgliedschaft bei HELFEN MACHT SCHULE Schule erklären.
Beitrittserklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 208.9 KB

Neumitglieder kontaktiert unser Kassenführer Johannes SCHILLING nach der Beitritterklärung wegen der Zahlung des Mitgliedbeitrages von jährlich nur 12€ und Details für Spendenquittungen.

 

Wir freuen uns aber auch sehr wenn Sie die Arbeit von HELFEN MACHT SCHULE einfach "nur" mit einer Spende unterstützen:

HELFEN MACHT SCHULE e.V. 

IBAN: DE60506616390001842765 ; BIC: GENODEF1LSR

(Volksbank Raiffeisenbank Main-Kinzig eG)

 

HERZLICHEN DANK!

 

Unser Kassenführer Johannes SCHILLING sendet Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung für das Finanzamt zu. Hierfür bitte die Adresse auf der Überweisung notieren.

 

Was wir mit Spendengeldern machen erfahren Sie auf der Seite Laufende Hilfsprojekte.

 

Spendenkarten für Grundschüler

Der Besuch der Grundschule ist kostenlos. Allerdings müssen die Eltern die Kosten für die Schuluniform, Schulverpflegung und Arbeitsmaterialien in Höhe von jährlich ca. 35 € aufbringen. Einige Eltern sind selbst mit diesen niedrigen Kosten überfordert. Deshalb haben wir vor ein paar Jahren unser Spendenkarten-Projekt für Grundschüler gestartet. 

 

 

 

 

Ihr Geld kommt bei den Zielschülern an. Unser Vorstandsmitglied Dr. Bauer war 2016 bei einer Übergabe an die Schüler beteiligt. Lesen Sie seinen Bericht im Archiv ab 2015.

 

 

 

Die Auszahlung der Hilfsgelder direkt in die Hände der Grundschüler verschiedener Klassenstufen und Schulen durch das Ehepaar Kiwara fand 2019 in Gegenwart unserer Vorstandsmitglieder W. Sommer und Dr. Bauer statt.

HELFEN MACHT SCHULE Informationsbrochüre

HELFEN MACHT SCHULE Informationsbrochure als Download
Flyer 2020 END 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

 

 

Übersicht HMS-Arbeit

 

 

 

Letzte Aktualisierung der Seiten:  04. April 2021 (Ostergrüße, VTC-WC Bilder, Corona-Update)

Generierung dieser Internetseiten: Januar 2013

 

Titelbild: Schüler bei der Morgenversammlung der Kishumundu Secondary School

               (ein Foto unseres Webmasters Dr. Michael Bauer, Juli 2012)

Welcome!

Click the Flag for content in English.

 

HELFEN MACHT SCHULE e.V. Spendenkonto / Please donate to IBAN: DE60506616390001842765 ; BIC: GENODEF1LSR

 

Seite teilen / Share this page with friends

Sie möchten Mitglied werden? Bitte hier klicken.

Flyer mit Beitrittserklärung